Mit Merinowolle gut gepolstert durch den Winter

Als aktiver Sportler und Outdoorfan möchtest du natürlich auch im Winter VOI aktiv bleiben. Die schönsten Ski-Pisten und gemütlichsten Almhütten warten auf dich. Besonders warm halten dich dabei Kleidungsstücke und Accessoires aus Merinowolle. Wir verraten dir, was das Besondere an der begehrten Wolle ist.

Schafe für Merinowolle

Ein starker Stoff für Sportler

Aktive Sportler kennen das Problem der wärmenden Mode. Kleidung die im Winter richtig warm hält, ist entweder hauchdünn und hauteng und hält nur leidlich gut warm, oder dick und weich und lässt uns wie ungelenke Michelin-Männchen wirken. Auf Skiern, Longboards oder beim Klettern kommt es jedoch vor allem auf die Beweglichkeit an. Hier bietet Merinowolle eine gute Alternative, die sich außerdem sehen lassen kann. Dadurch gelingt der Spagat zwischen Wärme und Sicherheit und dem Outfit zur nächsten Après-Ski-Party, bei der du direkt nach der Abfahrt auftauchst.

Die Kleidungsstücke aus Merinowolle fallen zuerst nicht als besonders geeignet für kalte Winter ins Auge. Sie sind häufig dünn und nur wenig gepolstert. Das müssen sie auch nicht, denn der Stoff ist etwas ganz Besonderes. Obwohl sie seit rund 10.000 Jahren im Mittelmeerraum Verwendung findet, ist die echte Merinowolle ein Hightech-Stoff, der Kälte und Wärme gleichermaßen abhält. Sie wirkt wasserabweisend und liegt sanft und ohne zu Kratzen auf der Haut auf. Merinoschafe werden heute hauptsächlich in Australien gezüchtet. Die Wolle ist ein echtes Luxusprodukt, das seinen Preis hat, aber jeden Cent wert ist. Aus ihr wird vor allen Dingen Winterkleidung gefertigt, welche bei aktiven Sportlern wie uns und dir einen guten Ruf genießt.

Besondere Wolle mit Tradition

Für das angenehme Tragegefühl der Merinowolle ist die Haarstruktur des Merinoschafs verantwortlich. Während normale Schafswolle eine Dichte von 30 bis 50 Mikron pro Wollfaser erreicht, liegt Merinowolle bei 15 bis 25 Mikron, wobei die teuersten Funktionskleidung bei etwa 16 Mikrometer liegt. Das sind, für Fans der großen Zahlen, 16 Tausendstel eines Millimeters. Das menschliche Haar weist rund 100 Mikron auf. Was macht diese Dünne mit dem Ausgangsstoff? Zuerst einmal sorgt sie dafür, dass die Merinowolle sich besonders glatt und seidig anfühlt. Ähnlich wie Kaschmir steht Merino für ein angenehmes Gefühl auf der Haut. Je hochwertiger der Stoff verarbeitet ist, desto besser eignet er sich für Sportoutfits aus Merinowolle.

Mit der Wolle des Merinoschafs gehört das typische Kratzen und Jucken von Wollbekleidung der Vergangenheit an. Die Hosen, Tops, Jacken und warmen Mützen aus Merinowolle lassen sich den ganzen Tag über tragen. Dafür sorgen neben dem angenehmen Tragegefühl an sich auch die hervorragenden Eigenschaften der Wolle.

Socken

Hightech direkt aus der Natur

Merinowolle ist ein fast unmöglicher Stoff, der dennoch ganz natürlich verarbeitet werden kann ohne den Zusatz chemischer Mittel, die ihn belastbarer machen. Sie ist, wie bereits herausgestellt, besonders warm. Das allein wäre nichts Besonderes, gelte es nicht auch für den nassen Stoff. In deiner Kleidung aus Merinowolle bist du bei Wind und Wetter trocken und gut gewärmt - und das, obwohl der Stoff sehr dünn verarbeitet werden kann.

Er ist des Weiteren sowohl atmungsaktiv, als auch wasserabweisend. Dazu musst du ihn nicht mit Imprägnierspray funktional machen. Die Wolle bringt durch ihre verwirbelte Haarstruktur bereits ein Gewebe mit, das Tropfen abhält und Luft durchlässt. Das sorgt auch für weniger Schwitzen. Du kannst deine Hose oder Jacke aus Merinowolle also auch in der Almhütte am Kamin tragen und im Warmen trocknen. Dem Start aus der Hütte zurück in den Schnee steht nichts im Wege.

Antibakteriell, geruchsneutral und super bequem

Damit jedoch noch nicht genug mit den Hightech-Eigenschaften der Wunderwolle. Merinowolle ist auch darum VOI toll für Sportler geeignet, weil sie antibakteriell wirkt. Damit bringt sie zwei deutliche Vorteile zu synthetischen Materialien mit sich. Zum einen schwitzt du ohnehin weniger, da auch bei eiskalter, feuchter Winterluft die Luftdurchlässigkeit gewährleistet ist. Zum anderen bleibt die Kleidung geruchsneutral, auch wenn dich der Sport zum Schwitzen bringt. Trotz feuchter Schweißflecken bleibst du warm und weich gepolstert.

Aber irgendeinen Nachteil muss die Wolle doch haben, denkst du nun sicher. Uns fällt beim besten Willen keiner ein. Auch nach mehreren Tagen bleibt die Kleidung geruchsneutral. Sie ist nicht schmutzanfällig und relativ reißfest. Wind, Wasser und Wetter können deinem Outfit nichts anhaben. Auch in Sachen Pflege gibt es anspruchsvollere Stoffe. Merinowolle kann zumeist mit dem normalen Wollprogramm der Waschmaschinen gängiger Hersteller gereinigt werden. Höheren Waschtemperaturen solltest du sie nicht aussetzen, sie läuft dann wie gewöhnliche Wolle ein.

Unsere Tipps für dein Outfit aus Merinowolle

Unser Tipp zur kalten Jahreszeit rund um Kleidungsstücke aus der feinen Wolle sind vor allem Leggings für den Outdoor-Sportbereich. In Leggings bist du voll beweglich, ganz gleich bei welcher Sportart. Merinowolljacken sind außerdem ein Geheimtipp für alle, die dickwandige Jacken nicht mögen. Sie kommen teils ganz ohne zusätzliche Fütterung oder Polsterung aus, da der Stoff alleine ausreichend gegen Wettereinflüsse schützt.

Besonders gut eignen sich Kleidungsstücke aus Merinowolle für lange Trips, bei denen die Mitnahme von Wechseloutfits nicht oder nur schwer möglich ist. Durch die lange Geruchsneutralität kannst du deinen Aktivurlaub oder langen Campingtrip komplett genießen ohne erhöhten Hygieneaufwand. Und wenn du wieder dahoam bist, ist das Outfit schnell gewaschen und sofort bereit für den nächsten Ausflug.

Für uns bei VOI Outdoor ist Merinowolle ein absoluter Lieblingsstoff, der uns durch den Herbst, Winter und das kühle Frühjahr begleitet. Dabei wirken die vielen knallig bunten und dezent gemusterten Outfits im Fachhandel außerdem richtig stylish, nicht nur auf der Piste. Merinowolle ist dein idealer Begleiter für den aktiven Winter in der Stadt, auf dem Land oder in den Bergen!

Teil das mit deinen Freunden:Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInShare on TumblrEmail this to someone

Kommentare sind deaktiviert.