Solar-Ladegerät: Und die Sonne ist dein Freund

Ob beim Wandern, Trekking oder Bergsteigen: Sonniges Wetter versüßt das Abenteuer. Sie hält uns aber nicht nur warm. Wir können auch ihre schier unendliche Energie nutzen, um unsere elektrischen Hilfsmittel aufzuladen. Die Rede ist von Solar-Ladegeräten. Sobald die Lichtstrahlen stark genug sind, beginnt der Ladeprozess. Mit einer Powerbank kombiniert, kann Ihnen so gut wie nie der Strom ausgehen.

Solar Ladegerät

Welchen Nutzen erfüllt das Solar-Ladegerät?

Wenn Sie als Outdoor-Freund nicht völlig auf Technik verzichten wollen, kommt das Smartphone zu jedem Ausflug mit. Vielleicht nutzen Sie es zum Musik hören oder es zeigt Ihnen die gewünschte Wanderroute an. Sie können nach nahegelegenen Wirtshäusern suchen und wo die nächste Unterkunft noch ein Plätzchen frei hat.

Moderne Smartphones erleichtern uns das Leben. Aber nur so lange ihr Akku über ausreichend Energie verfügt. Bei steter GPS- und Internetverbindung, entzieht es diesem binnen weniger Stunden seine gesamte Ladung. Kennen Sie einen Wald mit Steckdosen? Genau in so einem Moment kommt das Solar-Ladegerät mit Powerbank ins Spiel.

Die meisten Geräte funktionieren mit einem handelsüblichen USB-Anschluss. Also perfekt für Ihr Smartphone oder Tablet geeignet, wenn es wieder Energie benötigt. Warum mit einer Powerbank kombiniert? Weil Sie somit tagsüber immer Sonnenstrom speichern und bei Bedarf sofort abrufen können.

Was können Sie von einer Solar-Powerbank erwarten?

Wie schnell sich das Gerät aufladen kann, hängt von der Größe seiner Zellen bzw. der Gesamtfläche ab. Da wir hier von kompakten Geräten, meist nicht größer als Ihr Smartphone, sprechen, dürfen Sie keine superschnelle Ladung erwarten. Je nach Speicherkapazität der Powerbank, benötigt es einen bis vier Tage mit voller Sonneneinstrahlung.

Handy beim Laden

Viele Käufer sind enttäuscht, weil das Laden vergleichsweise viel Zeit in Anspruch nimmt. Jedoch mit bspw. 10.000 mAh können Sie zwei bis drei Smartphones komplett aufladen. Manche Solar-Powerbanks bieten auch 20.000 mAh und mehr.

Fazit: Solche Geräte dienen Ihnen als Notfallversorgung. Sie werden weiterhin auf den Stecker angewiesen sein. Allerdings können Sie mit so einer Powerbank die Lebenszeit des Akkus verlängern. Was Ihnen mehr Zeit zum Wandern, Nordic Walking, Klettern oder Trekking beschert.

Solar-Powerbank kaufen: Worauf gilt es zu achten?

Mittlerweile herrscht schon ein gewisses Angebot an Modellen und Herstellern. Beim Kauf einer Solar-Powerbank sollten Sie verschiedene Aspekte beachten. Bringen Sie diese mit Ihren Outdoor-Aktivitäten in Einklang. Es muss nicht immer das größte und leistungsstärkste Modell sein.

  • Größe der Kollektoren: Ein Solar-Ladegerät stellt immer einen Kompromiss aus Kompaktheit und schneller Aufladung dar. Solar-Powerbanks sind relativ klein und benötigen daher viel Zeit für eine Ladung. Wenn Sie ein Solar-Ladegerät ohne Powerbank kaufen, lassen sich auf dieselben Maße mehr Sonnenkollektoren unterbringen. Was zu einer schnelleren Direktladung führt.
  • Kapazität: Wenn Sie sich für eine integrierte Powerbank entscheiden, sollte diese wenigstens 10.000 mAh besitzen. Voll aufgeladen, können Sie damit gut zwei Smartphones vollständig mit Energie versorgen.
  • Anschlüsse: Um parallel zwei Geräte aufladen zu können, bedarf es auch mehrerer Anschlüsse. USB gilt hier als Standard. Möchten Sie andere Stecker verwenden, kaufen Sie passende Adapter dazu.
  • Kompatibel mit: Manchen Smartphones und Tablets ist die Spannung der Powerbank zu gering. Sie beginnen dann erst gar nicht mit dem Laden oder der Vorgang zieht sich stundenlang hin. Achten Sie auf Herstellerangaben zu „kompatibel mit…“, um ganz sicher zu gehen, dass hier alles reibungslos funktionieren dürfte.
  • Wasserdicht: Ein Gerät komplett wasserdicht zu bauen, das ist extrem kostspielig. Mehrheitlich schützen die Entwickler ihre Geräte gegen Spritzwasser. Somit kann ein leichter Regen der Solar-Powerbank nichts anhaben.
  • Weitere Eigenschaften: Ein gummiertes Gehäuse schützt die Powerbank vor Stürzen aus geringer Höhe. Außerdem lässt sie sich besser greifen, vor allem bei regnerischem Wetter. Die Anschlüsse sollten mit integrierten Kappen abzudecken sein (siehe Bild unten).

Ladeanschlüsse bei Solar-Ladegerät

Da es in dieser Produktgruppe sehr unterschiedliche Qualitäten zu kaufen gibt, sollte der Hersteller eine Garantie geben. Ein Blick in die Rezension hilft abschließend, wenn Sie sich zwischen zwei Modellen nicht entscheiden können.

Kommentare sind deaktiviert.