Die beliebtesten Ziele für die Abifahrt

Nur noch wenige Prüfungen trennen die Schüler von ihrem Abschluss und damit beginnt nicht nur die Planung der möglichen Lernzeiten und Lernziele, sondern auch der schönsten Erinnerungen an den Abschluss. Während bei Abizeitung-Druckstdu der Druck der Abizeitung ganz von alleine geht, kann die Abifahrt gestartet werden. Aber wo soll es eigentlich hingehen?

Jede Menge Spaß und Party – diese Ziele werden gerne ausgewählt

Viele Schüler möchten in erster Linie nach ihrem Abitur noch einmal richtig Spaß haben. Sie wollen auf der Abifahrt den ganzen Stress hinter sich lassen, die gemeinsame Zeit genießen und vielleicht auch voneinander Abschied nehmen. Hierfür haben sich in den letzten Jahren einige Ziele bewährt, die gerne von den Schülern aufgesucht werden und damit auch die besten Voraussetzungen für einen Partyurlaub zu bieten haben. Dazu gehört beispielsweise Spanien. Sowohl Calella als auch Lloret de Mar stehen dabei ganz oben auf der Liste. Aber auch Mallorca und Ibiza wurden lange Zeit gerne ausgewählt. Inzwischen sind hier die Kosten jedoch deutlich gestiegen. Dafür geht es jetzt gerne nach Kroatien oder auch nach Bulgarien. Der Gold- und Sonnenstrand sind schon längst kein Geheimtipp mehr.

Ab an den Strand zur Abifahrt

Es muss nicht immer Party sein. Wer sich ein wenig entspannen möchte, der fährt einfach an den Strand. Die Toskana ist dabei ein besonders schönes Ziel. Hier wird für die Abifahrt gerne Marina die Bibbona angefahren. Aber auch für einen Strandurlaub bietet es sich an, in Richtung Kroationen zu fahren. Rovinj beispielsweise ist noch vergleichsweise günstig und kann sehr schöne Strandabschnitte aufweisen.

Camping als Abenteuer auf der Abifahrt

Wie wäre es mit Camping? Viele Schüler nutzen auch gerne die gemeinsame Fahrt für einen Outdoor-Urlaub. Da die Abifahrt normalerweise im Sommer stattfindet, ist Camping eine sehr gute Idee. Wer auf die Buchung von einem Campingplatz verzichten möchte, der kann mit der Klasse in Richtung Schweden oder auch Norwegen aufbrechen. Hier gibt es die Möglichkeit, das Zelt so gut wie überall aufzustellen. Gerne wird die Reise daher mit einer Kanufahrt oder auch einem Segeltörn verbunden. Wenn das kein Abenteuer ist, mit dem das Abitur optimal abgeschlossen werden kann.

Falkner Michael

Liebe es einfach "draussen" zu sein. Am liebsten auf dem MTB. Aber auch Bergwandern, Klettersteige und im Winter Schneeschuhtouren begeistern mich einfach.